Mit Rückenwind in die neue Förderphase

Freckenhorst, 06.12.2023 – Den Aufwind aus der LEADER-Bewerbung von 2021/2022 hat unsere Region genutzt und ist in diesem Jahr unter dem Namen „9Plus im Kreis Warendorf“ mit tollen Projekten in die neue LEADER-Förderperiode gestartet. Zum Ende des ersten Förderjahres zieht der Vereinsvorstand gemeinsam mit den beiden Regionalmanagerinnen eine positive Bilanz.

Mit dem Start in das Jahr 2023 hat sich für den Verein 9Plus im Kreis Warendorf einiges geändert. Neben der Namensänderung von „8Plus VITAL.NRW“ zu „9Plus im Kreis Warendorf“, bedingt durch die Regionserweiterung um Everswinkel, können die nunmehr 9 Kommunen ab diesem Jahr auch auf mehr Fördermittel zugreifen. Der neuen LEADER-Region stehen ab diesem Jahr Fördermittel in Höhe von 3,2 Mio. Euro zur Verfügung, die in der Förderperiode 2023-2029 Projekte zur Entwicklung der ländlichen Räume mitfinanzieren.
Mit der Erweiterung der Region sowie der Erhöhung des Förderbudgets, stehen der Region seit Mai 2023 nun auch 2 Regionalmanagerinnen zur Seite. Denn auch im Regionalmanagement des Vereins gab es mit Start der LEADER-Förderperiode 2023 eine positive Veränderung, die Erweiterung des Regionalmanagement um eine 0,5 Personalstelle. Die beiden, den Projektträgern bereits bekannten, Regionalmanagerinnen Pia Weischer und Jana Uphoff-Overhues freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Akteuren aus der Region und natürlich auf die Vorstellung und Umsetzung vieler weiterer spannender Projektideen.
Passend zu der Neuaufstellung der Region hat das Regionalmanagement auch eine neue Homepage erstellt. Ein Highlight der neuen Website www.9pluswaf.de ist mit Sicherheit die interaktive Übersichtskarte der Region, wo die Projekte direkt in den jeweiligen Kommunen angezeigt werden. Außerdem finden die Besucher auf der neuen Website viele Informationen zum Verein, wichtige Unterlagen zur Antragsstellung sowie Erklärungen zur LEADER-Förderung. Ein kurzes Erklärvideo erleichtert Interessierten den Einstieg in das Förderprogramm.

 

LEADER-Fördermittel für die ersten 6 Projekte in der Region

Mit dem offiziellen Start bei der Auftaktveranstaltung in Everswinkel im Januar wurde das neue Förderprogramm LEADER den Bürgern aus den 9 beteiligten Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und den Warendorfer Ortsteilen (Einen-Müssingen, Freckenhorst, Hoetmar und Milte) vorgestellt. Finanzielle Mittel von Land, Bund und EU ermöglichen eine Förderung von bis zu 70 %, bei einer Gesamtfördersumme von maximal 250.000 €.
Mit diesen positiven Voraussetzungen konnten in diesem Jahr bereits 6 Projektideen durch den Vorstand beschlossen werden und somit rund 370.000 € Fördermittel gebunden werden. Erfreulicherweise sind auch bereits alle Projekte von der Bezirksregierung Münster bewilligt worden. Als erstes Projekt ist in diesem Jahr ein Unterstand für eine Boulebahn in Beelen fertiggestellt worden. Diesem folgen im kommenden Jahr zum Beispiel die Erstellung einer Parkouranlage in Oelde sowie der Start für das Projekt „Kommunale Regionalhelfer*innen – Heimat ist da, wo Menschen sich wohl fühlen“ vom Caritas-Kreisdekanatsverband Warendorf.
Ideen für eine mögliche LEADER-Förderung können das ganze Jahr über beim Regionalmanagement vorgestellt werden. Hierbei ist wichtig, dass der Ideengeber sich Gedanken zu einer potenziellen Projektträgerschaft, möglichen Kostenbestandteilen und einem groben Zeitplan macht. Eine Förderung durch LEADER ist auch über mehrere Jahre möglich.
Nachdem nun die ersten Projektideen in die Umsetzung gehen, freut das Regionalmanagement sich auf viele weitere Projektideen, die von einer Förderung durch LEADER profitieren können. Hier sind alle Bürger, Akteure sowie die Vereine der beteiligten Kommunen aufgerufen: Ideen, die den ländlichen Raum weiterentwickeln und den Bürgern hier in der Region zur Verfügung stehen, können gefördert werden. Ein Überblick der bisher geförderten Projekte ist auf der neuen Homepage zu finden, ebenso wie ein Link zu einer deutschlandweiten Projektdatenbank mit Best-Practice-Beispielen.

Sie haben Fragen?

Für sämtliche Fragen rund um 9Plus im Kreis Warendorf e.V. steht Ihnen ein zentraler Kontakt zur Verfügung.

Jana Uphoff-Overhues

Pia Weischer

Teilen:
Facebook
Ausdrucken
Telegram
WhatsApp