Zuwendungsbescheid LEADER – Bezirksregierung Münster fördert drei LEADER-Regionen mit knapp 1,7 Millionen Euro

Übergabe Zuwendungsbescheid LEADER 9Plus

Münster/Münsterland/Emscher-Lippe – Regierungspräsident Andreas Bothe hat drei Förderbescheide über LEADER-Mittel in Höhe von insgesamt knapp 1,7 Millionen Euro übergeben. Über die Förderung ihres Regionalmanagements durften sich die LEADER-Regionen berkel schlinge, Hohe Mark und 9Plus freuen.

„Ich freue mich, heute gleich drei Förderbescheide an LEADER-Regionen überreichen zu dürfen. Eine regionale Entwicklungsstrategie ist die Grundlage für den Beginn der neuen Förderperiode. So können in Zukunft tolle Projekte umgesetzt werden, die unseren Regierungsbezirk noch attraktiver gestalten“
betonte Andreas Bothe bei der Übergabe der Bescheide an die Vertreter:innen der LEADER-Regionen.

Grundlage jeder LEADER-Region war die Erarbeitung einer regionalen Entwicklungsstrategie, die von den beteiligten Kommunen, engagierten Bürger:innen sowie Partner:innen unter anderem aus den Bereichen Landwirtschaft, Umweltschutz, Wirtschaft, Soziales, Freizeit und Tourismus, Kultur und Handwerk erstellt wurde.

Die Fördermittel sind dazu bestimmt, in den Regionen Regionalmanager:innen einzustellen, die die Umsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie begleiten und verwalten sollen. Alternativ können die Regionen diese Aufgabe an ein externes Büro vergeben. Diese Personalkosten werden für alle drei LEADER-Regionen durch die Zuwendung zu 70 Prozent aus Landesmitteln gedeckt. Die übrigen 30 Prozent werden durch die jeweils beteiligten Kommunen bereitgestellt.

Die Umsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie durch die Regionalmanager:innen ist die Grundlage dafür, dass die LEADER-Regionen in der neuen Förderperiode 2023-2029 für zahlreiche weitere, innovative Projekte LEADER-Mittel beantragen können. Hierbei stehen insbesondere die nachhaltige ländliche Entwicklung, die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements sowie die interkommunale Zusammenarbeit im Mittelpunkt.

Im Detail bewilligt die Bezirksregierung Münster für die LEADER-Region berkel schlinge eine Förderung in Höhe von 509.040 Euro. Beteiligt sind die vier Kommunen Gescher, Stadtlohn, Südlohn und Vreden aus dem Kreis Borken.

Der LEADER-Region Hohe Mark wurde eine Förderung über 578.200 Euro bewilligt. Hiervon profitieren die sieben Kommunen Dorsten, Dülmen, Haltern am See, Heiden, Olfen, Raesfeld und Reken.

Für die LEADER-Region 9Plus im Kreis Warendorf hat die Bezirksregierung Münster eine Zuwendung über 594.720 Euro bewilligt. Zur LEADER-Region 9Plus gehören die neun Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und Warendorf sowie der Kreis Warendorf.

Bildunterschrift: Freuen sich über den Förderbescheid für die LEADER-Region 9Plus: v.l. Annette Hülsmann (Bezirksregierung Münster), Andreas Grotendorst (Bezirksregierung Münster), Regierungspräsident Andreas Bothe, Bürgermeister der Stadt Drensteinfurt und 1. Vorsitzender der LAG 9Plus Carsten Grawunder, Regionalmanagerin Pia Weischer, Bürgermeisterin der Stadt Sendenhorst Katrin Reuscher

Bild und Text: Bezirksregierung Münster


Die Fakten zu LEADER

  • LEADER ist ein Förderprogramm der EU, mit dem Projekte im ländlichen Raum gefördert werden, die dem Gemeinwohl dienen, innovativ, nachhaltig und zukunftsorientiert sind und im Idealfall regional oder überregional durchgeführt werden oder wirken
  • Antragsberechtigt sind Projektträger (privat oder öffentlich) aus den Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst, Warendorf (ausgenommen der Kernstadt)
  • Förderphase: 2023-2029
  • Fördermittel: 3,1 Mio. €
  • Die Förderquote liegt bei 70%, den Eigenanteil von 30% trägt der Projektträger
  • Höchstfördersumme: 250.000€

Weitere Informationen:

Sie haben Fragen?

Für sämtliche Fragen rund um 9Plus im Kreis Warendorf e.V. steht Ihnen ein zentraler Kontakt zur Verfügung.

Jana Uphoff-Overhues

Pia Weischer

Teilen:
Facebook
Ausdrucken
Telegram
WhatsApp